Honig erhitzen

Stand:

Werden bei der Verflüssigung von Honig in der Mikrowelle Enzyme, Antioxidantien und weitere bioaktive Stoffe abgebaut?

Ein Topf Honig
Off

Beim zu hohen Erhitzen von Honig können wertvolle Inhaltsstoffe zerstört werden. Viele Antioxidantien sind sehr hitzeempfindlich. Auch die u.a. im Honig enthaltene Amylase (ein Enzym) wird bei zu hohen Temperaturen denaturiert, also zerstört. 

Ein Richtwert: Honig sollte nicht höher als 40 Grad erhitzt werden, damit gesundheitsförderliche Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Die schonende Erwärmung im Wasserbad ist dafür am besten geeignet.

Beim Erhitzen in der Mikrowelle entstehen zudem sogenannte "Hotspots". Das heißt es gibt Bereiche, die deutlich heißer werden als andere. Das liegt daran, dass Honig, genauso wie andere Lebensmittel wie etwa Suppen, keine homogene Konsistenz haben.  Daher ist das Erhitzen von Honig in der Mikrowelle, auch in der Auftaustufe, nicht geeignet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder