Ist Salami nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch haltbar?

Stand:
Wie lange ist Salami nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch haltbar?
Salamiaufschnitt auf Teller angerichtet mit Tomaten und Gurken
Off

Salami am Stück ist in den meisten Fällen noch mehrere Wochen nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) haltbar. Besonders wenn sie keinerlei Veränderungen aufweist, wie eine grau-grünliche Farbe, eine schmierige Oberfläche, einen modrigen Geruch oder bitteren Geschmack können Sie die Salami noch verzehren. Wenn Sie sich in einem der Punkte unsicher sind sollte die Wurst besser entsorgt werden. In jedem Fall sollten Sie die Salami bald aufbrauchen.

Salami zählt zu den Dauerwürsten und ist eine durch Lufttrocknung und/oder Räuchern haltbargemachte Rohwurst. Der niedrige Wasser- und recht hohe Salzgehalt im Endprodukt sowie der Einsatz von Nitritpökelsalz verhindert einen frühzeitigen Verderb. Aus diesen Gründen können ganze Salami auch außerhalb des Kühlschranks in einem kühlen, trockenen (Keller-)Raum bei 15 bis 20° C gelagert werden.

Aufgeschnittene Salami ist dagegen recht empfindlich gegenüber Austrocknung. Um diese zu verzögern, sollten die Scheiben aufeinander gestapelt im Kühlschrank am besten in Frischhalteboxen gelagert und bald verzehrt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder

tiefkühlpizza edelsalami wie lange nach ablaufdatum geniessbar

Anmerkung der Redaktion:

Wir können Ihnen keine genaue Zeitangabe geben.  Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist ein Richtwert, bis zu dem der Hersteller die Qualität garantiert. Die meisten Lebensmittel sind auch darüber hinaus noch verzehrbar. Allerdings finden auch bei Minusgraden noch Abbauprozesse statt. Eine sehr lang gelagerte Pizza könnte beispielsweise austrocknen oder der Boden wird nicht mehr richtig kross. Auch schmeckt sie möglichweise nicht mehr so aromatisch. Falls die Pizza schnell vom Supermarkt nach Hause transportiert und zügig wieder eingefroren wurde, dann ist sie sicherliche mehrere MOnate nach Ablauf des MHD noch verzehrbar.

Aber Sie sollten in jedem Fall mit allen Sinnen an die Pizza rangehen. Hat sie Verfärbungen oder riecht und schmeckt sie nach dem Aufbacken nicht wie immer, dann sollte sie besser entsorgt werden.

 

Ich bin schon 92 Jahre und aus meiner Jugend, ohne Kühlschrank, weiss ich, daß ganze Salamiwürste monatelang im Kellerabgang luftig aufbewahrt wurden, oft bis steinhart und immer noch geniessbar, ja besonders abgehangen und gut waren. Ist das heute nicht mehr so?

Anmerkung der Redaktion:

Doch, im Grunde ist das auch heute noch so. Allerdings werden Salamis, je nach Hersteller, unterschiedlich lange gereift. Während der Reifung reduziert sich der der Wassergehalt, was der Salami ein intensiveres Aroma gibt und sie gleichzeitig haltbarer macht. Die Reifezeit muss nicht auf der Verpackung angegben werden. Man kann sich ein wenig an der eingesetzten Fleischmenge orientieren. Wird mehr als 120 g Fleisch für 100 g Salami eingesetzt, so spricht dies eher für längeres Reifen. Die Reifezeit liegt dann in etwa zwischen gut drei und maximal fünf Wochen. Kürzer gereifte Salamis enthalten durchschnittlich 14 g Fleisch und reifen zwischen 12 und 18 Tagen.

Liebes Forum-Team,

wie lange sollte Salami (100 g Salami werden aus 148 g Schweinefleisch hergestellt), die man online bestellt, nach Erhalt noch haltbar sein (was das MHD angeht)? Knapp zwei Wochen finde ich arg kurz, auch wenn sie noch länger genießbar ist... Was meinen Sie?

Anmerkung der Redaktion:

Es gibt keine Regelungen, wie lange Lebensmittel nach Lieferung noch haltbar sein müssen. Da das MHD kein „Verfallsdatum“ ist, sondern lediglich angibt, bis zu welchem Zeitpunkt ein Lebensmittel bei richtiger Aufbewahrung seine spezifischen Eigenschaften behält, kann der Händler selbst abgelaufene Lebensmittel noch verkaufen. Voraussetzung: Das Produkt ist noch einwandfrei und ist als solches gekennzeichnet. Ist ein möglichst weit entferntes MHD notwendig, fragen Sie gerne beim Hersteller nach, welches MHD ihre bestellten Lebensmittel tragen. Beim Online Handel muss das MHD beim Kauf nicht angegeben werden. Zudem ist Salami am Stück deutlich länger haltbar als Salami in Scheiben.