Was ist Muskovadozucker?

Stand:

In einem Plätzchenrezept steht Muskovadozucker als Zutat. Was ist das?

Off

Bei Muskovadozucker oder auch Mascobadozucker handelt es sich um Rohrohrzucker.

Für die Herstellung von Rohrohrzucker wird Zuckerrohrsaft kristallisiert, ein Teil der Melasse (zurückbleibender Teil des Zuckersaftes, der nicht kristallisiert) abgetrennt und schließlich getrocknet. Je nachdem, wie hoch der verbleibende Anteil an Melasse ist, werden die Bezeichnungen Demerara, Muskovado und Syramena / Cristallino verwendet. Den höchsten Melasseanteil hat Demerara, gefolgt von Muskovado und Syramena mit dem geringsten Gehalt an Melasse.

Rohrohrzucker schmeckt karamellartig, jedoch nicht so intensiv wie Vollrohrzucker. Bei Vollrohrzucker wird die Melasse gar nicht abgetrennt.

Muskovado ist keine geschützte Bezeichnung. Manchmal bezeichnen Anbieter auch Vollrohrzucker als Muskovado-Zucker.

Sowohl in Rohrohrzucker, als auch in Vollrohrzucker sind noch Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Allerdings ist die Menge verhältnismäßig gering, sodass die Nachteile des Zuckers an sich überwiegen. Aus gesundheitlichen Gründen bieten diese Zuckerarten demzufolge keinen Vorteil gegenüber raffiniertem Rohr- oder Rübenzucker.

In einem Plätzcenrezept kann dieser Zucker durch seinen intensiven Geschmack durchaus ein interessantes Aroma bringen. Sie könnten stattdessen aber auch normalen Haushaltszucker verwenden.

ältere Nutzer-Kommentare aus dem Jahr 2020 und davor

Drose Marlies, am 28.09.2019, 13:59
Lecker , toll muscovado-Zucker

Schreiben Sie einen Kommentar

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder