Sind Vogelbeeren giftig oder kann eine Marmelade daraus gegessen werden?

Stand:
Zu meiner Verwunderung hat mir eine Freundin aus dem Urlaub hausgemachte Vogelbeermarmelade aus einem Hofladen mitgebracht. Bisher dachte ich, die Beeren seien giftig, weshalb ich die Marmelade auch noch nicht probiert habe. Ist es wirklich nicht gefährlich, Marmelade aus Vogelbeeren zu essen?
Vogelbeeren an einem Strauch
Off

Vorweg die Entwarnung: Ja, die Marmelade aus Vogelbeeren sind essbar. Das Gerücht, Vogelbeeren seien giftig, ist sehr weit verbreitet. Die rohen Beeren beinhalten Parasorbinsäure, die für den Mensch bitter schmeckt und wovon große Mengen zu Magen-Darm-Problemen führen können. Werden die Beeren jedoch gekocht, wird die Parasorbinsäure zur Sorbinsäure abgebaut, welche als Lebensmittelzusatzstoff E 200 zur Konservierung zugelassen ist. Werden die Früchte nach dem ersten Frost geerntet, ist der Gehalt noch weiter verringert. Vogelbeeren enthalten etwa die doppelte Menge Vitamin C verglichen mit Zitronen sowie diverse Gerb-, Farb- und Ballaststoffe, die als gesundheitsförderlich gelten.

Gegen den Verzehr der gekochten Beeren spricht nichts und die Beeren einiger spezieller Arten ist zusätzlich sogar roh genießbar, da sie nur einen sehr geringen Parasorbinsäuregehalt aufweisen. Wer sich hinsichtlich der Sorte nicht sicher ist, sollte vorsichtshalber die Beeren erhitzen.

Die Beeren selbst weisen im gekochten Zustand einen süßlich-aromatischen Geschmack auf. In einigen Teilen Österreichs und der Schweiz werden Vogelbeerprodukte auch als lokale Delikatessen verkauft.

Stellen Sie uns Ihre Frage

Unser Rat zu Lebensmitteln, Ernährung, Verpackung und Kochutensilien ist für Sie kostenlos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir können keine Anbieternennungen veröffentlichen. Sie werden gegebenenfalls von uns gelöscht oder durch neutrale Bezeichnungen ersetzt.

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder

„Schellack“ auf Kaffeebohnen?

Sind die Kaffeebohnen von Dalmayer mit Schellack überzogen weil sie sehr glänzen
Verpackung mit Mindesthaltbarkeitsdatum

Wie genau muss das Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben werden?

Ich habe festgestellt, dass die Angabe des Mindesthaltbarkeitsdatum oft unterschiedlich gemacht wird. Manchmal wird ein Datum angegeben, manchmal nur das Jahr. Womit hängt das zusammen?
Roher Flachs in einer Holzschüssel mit Holzlöffel

Werden ungesättigte Fettsäuren beim Backen zerstört?

Werden die gesunden Fettsäuren in zum Beispiel Hanfmehl, Leinmehl oder Mandelmehl beim Backen zerstört?