Schimmel bei Paranüssen

Stand:
Gelegentlich kaufe ich Paranüsse, weil sie so gesund sind. In jeder Packung sind jedoch welche, die beim Verzehr schimmlig schmecken, was mit bloßem Auge aber nicht sichtbar ist. Natürlich spucke ich diese dann aus. Sollte man lieber auf sie verzichten? Wie ist es bei Mandeln und Walnüssen?
Paranüsse in einem Schälchen
Off

Es stimmt, dass Paranüsse unter die Lebensmittel fallen, die häufig mit Schimmelpilzgiften belastet sind. Daher sind zum Beispiel für Paranüsse aus Brasilien verstärkte amtliche Kontrollen bei der Einfuhr in die EU vorgeschrieben.

Es besteht jedoch kein Anlass, auf Paranüsse vollständig zu verzichten. Lassen Sie sich den Genuss an Nüssen nicht nehmen. Falls Sie doch einmal eine verdorbene Nuss gegessenen haben, ist das nicht automatisch gesundheitsschädlich. Wenn Sie rechtzeitig merken, dass eine Nuss eigenartig schmeckt, ist die Devise „Spucken statt schlucken“ vollkommen richtig.

Das Besondere an Paranüssen ist ihr hoher Gehalt am lebenswichtigen Spurenelement Selen. Es ist ein Bestandteil von Enzymen und daher an vielen Reaktionen im Körper beteiligt. Gleichzeitig zum hohen Selengehalt muss aber auch die von Natur aus hohe radioaktive Belastung dieser Nüsse erwähnt werden. Daher sollten nicht mehr als zwei Paranüsse am Tag verzehrt werden. Diese Menge reicht dennoch aus um zur Selenversorgung des Körpers beizutragen.

Weitere Informationen zu Schimmel in Nüssen finden Sie auch in unserem Beitrag "Schimmel bei Walnüssen".

ältere Nutzer-Kommentare aus dem Jahr 2020 und davor

Jürgen Kramer, am 10.01.2019, 13:39
in einer gekauften Packung mit Paranusskernen (haltbar bis 6.11.20919)sind auf faßt allen Kernen weiße stecknadelgroße Flecken die wie Puderzucker aussehen. Gesundheitsschädlich?

MfG J.K.

 

Redaktion:
Leider können wir allein mit ihrer Beschreibung nicht einschätzen, ob es sich bei den weißen Punkten um Schimmel handelt. Schimmel äußert sich jedoch eher in einem haarigen, pelzigen Flaum oder sieht aus wie Spinnenweben.

Stellen Sie uns Ihre Frage

Unser Rat zu Lebensmitteln, Ernährung, Verpackung und Kochutensilien ist für Sie kostenlos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir können keine Anbieternennungen veröffentlichen. Sie werden gegebenenfalls von uns gelöscht oder durch neutrale Bezeichnungen ersetzt.

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder

Lol. Ich würde gerne mal eine Paranuss im Handel finden, die nicht schimmlig schmeckt. Der Markt ist völlig am Boden, so wie ranzige Walnusskerne, Karotten, schimmlige Zwiebeln. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie Testergebnisse zu Stande kommen.

Frischer Spinat und Pesto

Wie kann ich meine Eisenaufnahme durch oxalatarme Ernährung verbessern?

Ich möchte mich aufgrund eines Eisenmangels oxalatarm ernähren. Ich bin auf der Suche nach Produkten, die ich bedenkenlos konsumieren kann. Die Oxalatgehalte verschiedener Lebensmittel sind im Internet schwer zu finden.
Mädchen isst ein Kirsche

Darf man nach dem Kirschenessen Wasser trinken?

Als Kinder wurden wir immer gewarnt vor der Kombination. Stimmt das überhaupt oder kann ich meinen Enkeln Wasser servieren, wenn ihr Bauch voller Kirschen ist?
Heringe auf Eis

Was sind Matjes?

Was genau ist ein Matjes, wann hat er Saison und warum bekomme ich diesen in Holland ganz angeboten (nicht ausgenommen, mit Kopf und Schwanz) und in Deutschland nur als Filet?