Pestizide in Pflanzen und Pestizidrückstände in Früchten

Stand:
Gibt es Erkenntnisse oder gesetzliche Regelungen zu Pestizidrückständen in Beerensträuchern, Erdbeer-, Tomaten- und Paprikapflanzen aus Bau- und Gartenmärkten? Finden sich Pestizide in den geernteten Früchten?
Jungpflanzen frischt eingepflanzt
Off

Nicht nur Obst und Gemüse, die als Lebensmittel in die Läden kommen unterliegen gesetzlichen Regelungen und stichprobenartigen Kontrollen, sondern auch die Pflanzen selbst. Einzelne Untersuchungsergebnisse von Nutzpflanzen aus Bau- und Gartenmärkten liegen uns jedoch nicht vor.

Der Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft und im Gartenbau ist umfassend geregelt. In Deutschland gilt das Pflanzenschutzgesetz. Im ökologischen Landbau gibt es strengere Vorgaben.

EU-weit sind die Rückstandshöchstgehalte einheitlich geregelt. Das bedeutet, dass für jeden zugelassenen Wirkstoff die genaue Anwendung und Kultur, zum Beispiel Tomaten oder Erdbeeren, im Gewächshaus oder im Freilandanbau sowie ein Höchstgehalt festgelegt wird. Im ökologischen Landbau sind chemisch-synthetische Pestizide verboten.

Für die Überwachung von Pestizidrückständen sind in Deutschland die Bundesländer zuständig, wobei man zwischen Pflanzen und Lebensmittel unterscheiden muss.

Die Kontrolle der Pflanzen erfolgt durch die Pflanzenschutzdienste der einzelnen Bundesländer. Sie überprüfen Pflanzen in Gärtnereien und Landwirtschaftsbetrieben stichprobenartig unter anderem auf Anwendung und Dosierung der Pflanzenschutzmittel. Die Kontrollen finden nach einem festgelegten Kontrollplan, aber auch anlassbezogen statt.

Stellen Sie uns Ihre Frage

Unser Rat zu Lebensmitteln, Ernährung, Verpackung und Kochutensilien ist für Sie kostenlos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir können keine Anbieternennungen veröffentlichen. Sie werden gegebenenfalls von uns gelöscht oder durch neutrale Bezeichnungen ersetzt.

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder

Gibt es für Manuka-Honig ein ärztliches Rezept?

Kann ein Arzt ein Rezept für Manuka Honig ausstellen oder ist man beim Kauf in der Apotheke automatisch auf der sicheren Seite?

Ist durch Umkehrosmose gereinigtes Wasser gesünder als Mineralwasser?

Durch Umkehrosmose gereinigtes Wasser: ist das nun gesünder als natürliches Quell- oder Mineralwasser oder nicht?
Wir haben eine solche Anlage, und das Wasser wurde uns als das Non Plus Ultra angepriesen, schmeckt mir auch am allerbesten bisher. Ich lese aber auch immer wieder mal, dass es zu mineralstoffarm (-los) sei und dem Körper eher Närstoffe entziehe und ausleite. Was stimmt denn nun?
rote und grüne Paprika

Ist rote Paprika besser als grüne?

Ich habe gehört, dass rote Paprika gesünder sein sollen als die grünen. Stimmt das?