Kann "umgekippte" H-Milch noch getrunken werden?

Stand:

Überlagerte H-Milch kippt innerhalb kurzer Zeit. Was passiert dabei? Ist diese Milch dennoch trinkbar?

Milchflasche auf einem Tisch
Off

Geöffnete Milch sollte innerhalb einiger Tage verzehrt werden. Dies gilt für alle Milchsorten gleichermaßen, egal ob traditionell hergestellte Frischmilch, länger haltbare Milch oder UHT -Milch (H-Milch). Die längere Haltbarkeit bezieht sich nur auf die ungeöffnete Packung. In der geöffneten Packung können sich Keime vermehren und die Milch ungenießbar machen, auch ohne dass eine Veränderung schmeck- oder riechbar ist.

Eine „umgekippte“ Milch sollte entsorgt werden. Es kommt zu einer Vermehrung der Milchsäurebakterien, die die Milchbestandteile zerlegen und die Milch dick und flockig werden lassen. Da sich auch andere Keime vermehrt haben können, die zu Verdauungsbeschwerden führen können, raten wir vom Verzehr ab. Im Gegensatz zu frischer Milch schmeckt H-Milch nicht sauer, wenn sie umkippt.

Mehr zum Thema Milch finden Sie hier auf unserer Internetseite:

Milch: Haltbarkeit und Lagerung

Rund um die Milch: Erzeugung, Verarbeitung und Angebote

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder