Ist vegane Crème fraîche fettärmer als welche aus Kuhmilch?

Stand:
In Bezug auf fettarme Ernährung: Ist vegane Créme fraîche genauso fetthaltig, wie welche aus Kuhmilch? Oder macht die Tatsache, dass es pflanzliches Fett ist, einen Unterschied bei der Ernährung?
Créme fraîche
Off

Der Fettgehalt von Crème fraîche aus Kuhmilch liegt bei 30 Prozent. Nach unserer Recherche kann vegane Crème fraîche je nach Rezeptur einen gleich hohen Fettgehalt aufweisen, einen höheren – beispielsweise 39 Prozent – oder auch nur etwa halb so viel.

Die Bezeichnung „vegan“ sagt nichts über den Fettgehalt aus, sondern lediglich, dass die Zutaten nicht vom Tier stammen. Der Fettgehalt hängt von der Rezeptur bzw. der Menge und dem Fettgehalt der eingesetzten Zutaten ab.

Auch die Zusammensetzung der Fette ist bei den veganen Produkten nicht generell besser. Hierbei kommt es auf das pflanzliche Fett an, welches verwendet wurde. Häufig enthalten die Produkte Kokosfett, welches überwiegend aus weniger empfehlenswerten gesättigten Fettsäuren besteht. Dadurch kann die Menge an gesättigten Fettsäuren in pflanzlicher Créme Fraîche deutlich höher sein als bei Produkten aus Kuhmilch.

Genauere Infos finden Sie in der Nährwerttabelle des Produkts, wo der Fettgehalt pro 100 Gramm des Produktes angegeben werden muss.

Weitere Infos zum Thema:

Nährwertkennzeichnung: Zucker- und Fettgehalt einfach erkennen

Veggie-Trend: Was hinter den Angaben „vegetarisch“ und „vegan“ auf Lebensmitteln steht

Schreiben Sie einen Kommentar

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder