Woran liegt es, dass sich Ingwer innen grau-blau verfärbt?

Stand:

Woran genau liegt es, wenn der Ingwer innen eher Graublau ist, es sich aber nicht um eine entsprechende Sorte Handelt? Der Geruch ist nicht so intensiv wie bei einer gelben Knolle der gleichen Sorte, es ist kaum bis keine Schärfe vorhanden und irgendwie ist der Geschmack als Teeaufguss wie "ausgelutscht". Auch roh schmeckt er erbärmlich (ausspuckwürdig). Nach diesem Erlebnis habe ich jegliche Knollen die derart farblos waren weggeschmissen, allerdings ist momentan jede 2. Knolle, die ich beziehe, so. Sind die Ingwerknollen verdorben, ist das ein Grund zum umtauschen, bzw. nehmen die Läden derartiges zurück? Wie sieht es hier aus, darf ich den Ingwer im Geschäft zerbrechen, um zu prüfen, ob dieser die graue Färbung aufweist? Von Außen ist er von den Knollen, die in Ordnung sind, nicht zu unterscheiden.

Mehrere Ingwer-Knollen liegen nebeneinander
Off

Es ist schwierig eine Antwort auf Ihre Frage zu geben, wenn wir den Ingwer nicht gesehen haben.

Allerdings gehen wir schon davon aus, dass es sich um eine spezielle Sorte handelt. Es gibt den sogenannten "blue ring ginger", der unter anderem auf Hawaii und in Asien angebaut wird. Im Internet finden Sie unter dieser Bezeichnung einige Bilder, die die blaue Färbung gut zeigen.

Wenn der Ingwer ansonsten auch arttypisch ist, also frisch riecht und feucht glänzt beim Anschneiden, gehen wir nicht von einem Verderb des Rhizoms aus.

Im Supermarkt kann man sich bei großen Rhizomen kleinere Stücke abbrechen. Manchmal kann man diese Einfärbung dann bereits erkennen. Allerdings ist ein An- bzw. Durchschneiden des Rhizoms nicht erlaubt.

Sollten Sie dennoch Zweifel haben, so können Sie bei Ihrem Händler nachfragen. Möglicherweise kann er Ihnen eine Sortenbezeichnung des Ingwers mitteilen.

ältere Nutzer-Kommentare aus dem Jahr 2020 und davor

sigrid, am 13.11.2020, 13:29
Es ist blue Ring Ingwer, der durch und durch grau-blsi ist. Da der Anbau klimaabhängig ist,

Müssen wir jetzt auf die seltenere teurere Variante umsteigen, auch wenn sie nicht so scharf ist.


Marie Müller-Broders, am 04.11.2020, 16:53
Hallo,

sowohl der äußere Zustand als auch das Innere beim Schneiden des Ingwers waren ok. Dann habe ich den Ingwer gepreßt und erhielt eine grau-grüne Flüssigkeit, die Geschmacksprobe war nicht so scharf, wie sie sonst bei gelben, gepressten Knollen war. Das habe ich jetzt schon mehrmals gehabt. Gibt es eine Erklärung?

Für Ihre Antwort wäre ich dankbar!

 

Redaktion:
Leider kennen wir den Grund nicht für diese Verfärbungen.

Eventuell können Ihnen die Obst- und Gartenbauexperten des Gartentelefons der Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau hier weiterhelfen.


Marion Krämer, am 23.09.2020, 18:53
Hallo! Ich habe seit einigen Jahren schon das Problem, dass frischer Ingwer, also wirklich frisch, durchzogen ist von hellblaugrauen Streifen, also nicht nur ein Ring unter der Außenhaut. Die bläulichen Schlieren durchziehen den ganzen Ingwerstrunk. Ich frage mich, ob das Ablagerunten von diesen blauen Düngemittelkörnchen sind, die im Wachstum aufgenommen wurden. Früher gabs das nicht. Ich nutze Ingwer seit 40 Jahren und der war eigentlich durchgehend goldgelb. Ich sende Ihnen gerne 1-2 Fotos an eine e-Mail-Adresse, wenn Sie mir eine nennen! Im Internet ist leider nichts als Vermutungen und dumme Sprüche zu finden. MfG MK

 

Redaktion:
Leider können wir Ihnen auch nicht sagen, welchen Grund diese Verfärbungen haben.

Eventuell können Ihnen die Obst- und Gartenbauexperten des Gartentelefons der Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau hier weiterhelfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder

Ich kaufe seit über einem Jahr Ingwerwurzeln auf dem Markt ein. Immer war die Wurzel glatt und glänzend, der Anschnitt fest und goldgelb.

Seid einigen Wochen ist nun hin und wieder ein Wurzel dabei. die plötzlich im Verlauf der Wurzel beginnt, kraus zu werden, wie eingetrocknet aussieht. Schneide ich diese Wurzel nun auf, so ist sie weich und wabbelig. Schneide ich tiefer hinein, dort wo diese Kräuselung am heftigsten ist, so sehe ich dort einen schwarzen Punkt oder Strich von verschiedener Breite. Schneide ich diesen schwarzen Strich oder die Stelle heraus, so geht die Kräuselung nicht weiter. Sonst wird die ganze Wurzel kraus und schmeckt nicht mehr.

Ich halte dieses für einen Schimmelpilz, der die Ganze Wurzel zerstört. So kam es, daß ich schon mal eine ganze Wurzel entsorgt habe, etwa 70 Gramm.

Mir war bisher gar nicht bekannt, dass es blau-graue Ingwer-Sorten gibt, bzw. dass es generell andere Sorgen von Ingwer gibt. Ich bin ein echter Fan von Ingwer und trinke beispielsweise gerne Ingwer-Tee. Meine Mutter hat mir letztens Ingwersaft empfohlen, den sie besonders lecker fand. Ich werde mich mal an einen speziellen Fachmarkt wenden, der diesen Saft anbietet.

Danke für die info also trinken kaum möglich ich bin ingwer Fan trinke jeden tag zwei Tassen reibe ihn aber dieser unglaublich kann ich nicht trinken  sorry schon pervers der Geschmack naja 4euro für die Tonne 

Hab heute auf dem Markt Ingwer gekauft der innen grau bläulich war. Leicht trocken holzig an der gefärbten stelle.  Die Verfärbung war ringsum unter der Schale. Äußerlich sah der Ingwer tadellos und fest aus. Geschmacklich nicht sehr scharf aber in Ordnung nachdem alles bläuliche entfernt wurde.Etwas  stimmte trotzdem nicht das muss ein Pilz oder Düngemittel schlechte anbau erde oder sonstiges sein vielleicht  hat mit dem gieswasser etwas nicht gestimmt.

Habe auch blau grau gefärbten Ingwer gekauft.

Von wegen nicht scharf!

Ist einwandfrei!