Was bedeutet Nährstoffdichte?

Stand:
Ist eine hohe Nährstoffdichte wirklich sinnvoll? Ich lese im Internet immer wieder, dass man bei Lebensmitteln auf eine hohe Nährstoffdichte achten soll.
Mann im Supermarkt liest Herstellerangaben auf einer Konservendose

Wenn ich mir verschiedene Lebensmittel anschaue, komme ich aber zu einem seltsamen Ergebnis:

  • Zucker besteht zu 100% aus Kohlenhydraten, also zu 100% aus einem Nährstoff. Also sehr gesund...
  • Eine Tomate besteht aber nur zu 6g aus Nährstoffen - der Rest ist Wasser. Somit müsste eine Tomate eine sehr niedrige Nährstoffdichte haben und sehr ungesund sein.

Habe ich etwas falsch verstanden, oder wird der Begriff Nährstoffdichte falsch verwendet?

Off

Der Begriff Nährstoffdichte wird häufig ungenau oder falsch verwendet. Er besagt nämlich nicht, ob in einem Lebensmittel an sich viele Nährstoffe enthalten sind. Die Nährstoffdichte gibt vielmehr das Verhältnis vom Nährstoffgehalt in einem Lebensmittel zum Energiegehalt dieses Lebensmittels an:

Nährstoffdichte = Nährstoffgehalt : Energiegehalt

Die Ernährungsempfehlung, Lebensmittel mit hoher Nährstoffdichte zu verzehren, besagt also nichts anderes, als energiearme und dafür nährstoffreiche Lebensmittel zu verzehren.

In Ihrem Beispiel hat der Zucker einen hohen Gehalt an Kohlenhydraten, gleichzeitig aber auch einen hohen Kaloriengehalt. Das senkt die Nährstoffdichte. Zudem enthält Zucker keine weiteren lebensnotwendigen Stoffe wie Vitamine oder Mineralstoffe.

Gemüse dagegen - wie die Tomate - enthält neben viel Wasser auch Kohlenhydrate wie Zucker und Ballaststoffe, sowie Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Gleichzeitig ist der Energiegehalt gering. Rechnerisch ergibt das also eine hohe Nährstoffdichte für Gemüse.

Wie Sie sehen, ist der Nährstoffbegriff hier weit gefasst und beinhaltet nicht nur die energieliefernden Nährstoffe Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate. Er umfasst auch andere lebensnotwendige Stoffe, neben Vitaminen und Mineralstoffen sind das beispielsweise bestimmte Eiweißbausteine und Fettsäuren.

Je nach Zusammenhang ergänzen Experten deshalb, wenn es um die Nährstoffdichte eines Lebensmittels geht, welcher Nährstoff im betreffenden Fall gemeint ist.

Stellen Sie uns Ihre Frage

Unser Rat zu Lebensmitteln, Ernährung, Verpackung und Kochutensilien ist für Sie kostenlos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir können keine Anbieternennungen veröffentlichen. Sie werden gegebenenfalls von uns gelöscht oder durch neutrale Bezeichnungen ersetzt.

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder

Eine Kuh auf einer Weide. Im Vordergrund steht ein Glas Milch.

Kann die Milchfarbe so variieren?

Habe 1,5%fettarme Milch gekauft.
Sie sieht leicht gelb/bräunlich aus und schmeckt relativ normal?
Kann die Farbe so variieren?
verschiedene Teebeutel in Einzelverpackungen

Welcher Tee ist für Kinder geeignet?

Bei uns in der Einrichtung kam die Frage auf, ob Kräuter- und Früchtetees auch Anteile von schwarzem Tee bzw. Teein enthalten können. Wie kann man das erkennen? In der Kita sollten Wasser und ungesüßte Tees angeboten werden. Sind alle Sorten von Früchte- oder Kräutertee für Kinder geeignet?
Gegrillte Bratwürste liegen garniert mit Thymian auf

Thrünger Karte und Löwe auf Thüringer Bratwurst

Was bedeutet das, wenn "Thüringer Bratwurst" ohne das goldene ggA (geschützte geografische Angabe) Sigel auf der Verpackung, aber mit der Karte Thüringens in Rot und dem Löwen auf der Verpackung angeboten wird?