Sind gekeimte Zwiebeln noch essbar?

Stand:

Bilden sich "schädliche" Stoffe, wenn eine Zwiebel keimt? Oder kann diese dann noch bedenkenlos verzehrt werden?

gekeimte Zwiebeln
Off

Bei gekeimten Zwiebeln oder auch bei gekeimten Knoblauch entstehen keine gesundheitsschädlichen Stoffe. Sie können beides bedenkenlos verzehren.

Allerdings leidet nach gewisser Zeit die Qualität und auch die Struktur wird weicher. Daher würden wir empfehlen die Zwiebeln nicht zu lange zu lagern und zeitnah zu verzehren.

Anders sieht es bei gekeimten Kartoffeln aus. In den Trieben sammelt sich vermehrt Solanin, ein natürlicherweise in vielen Nachtschattengewächsen enthaltener Giftstoff, der in größeren Mengen zu Darmbeschwerden führen kann.

Kartoffeln mit großen Trieben sollten daher am besten weggeworfen werden. Kleinere Triebe können großzügig ausgeschnitten werden.

ältere Nutzer-Kommentare aus dem Jahr 2020 und davor

Lars Fritzenwalder , am 08.04.2019, 08:55
Guten Tag, vielen Dank für die beruhigenden Worte. Leider ist mir Ihre Organisation kein geläufiger Begriff, daher Interessiert es mich woher Sie Ihre information beziehen.


Ich freue mich über neue Erkenntnisse.

 

Redaktion:
Unsere Quelle in diesem Fall ist unter anderem das Bundeszentrum für Ernährung, eine Einrichtung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Die Frage zu gekeimten Zwiebeln finden Sie unter diesem Link:https://www.bzfe.de/forum/index.php/forum/showExpMessage/id/39526/page1/5/searchstring/+/forumId/17


Rico, am 30.03.2019, 10:20
Die im letzten Jahr gesteckten Zwiebeln waren über den Winter in der Erde im Freibeet nun treiben sie aus. Können daraus wieder neue Zwiebeln entstehen oder sind sie nur noch zum Lauch ernten geeignet?

 

Redaktion:
Zwiebeln aus dem letzten Jahr können Sie in der Erde belassen. In vielen Fällen bilden sich neue schöne Zwiebel daraus. Es kann aber durchaus sein, dass es nicht immer funktioniert und die ein oder andere matschig wird.


Stefanie , am 21.03.2019, 19:29
Austreibende Zwiebel in die Erde setzen und „Zwiebellauch“ ernten.

Herrlich im Kartoffelsalat!

Auch auf Brot Tomatensalat sehr schmackhaft.


Bernhard, am 16.03.2019, 14:27
Guten Tag!


Ich bin grade auf Ihre Information zur Eßbarkeit gekeimten Knoblauchs gestoßen, zuvor hatte ich jedoch hier https://www.t-online.de/leben/essen-und-trinken/id_70768120/knoblauch-essen-das-sollten-sie-wissen.html gelesen, daß man ihn auf keinen Fall essen dürfe, da giftig.


Können Sie mir evtl. bei der Entscheidung helfen, wer denn nun Recht hat?


Besten Dank und freundliche Grüße!

 

Redaktion:
Unserer Kenntnis nach ist gekeimter Knoblauch nicht giftig - vielleicht fragen Sie direkt bei www.t-online.de nach, auf welcher Quelle diese Aussage beruht.


WebKompass.blogspot.com, am 22.02.2019, 14:45
Guten Tag,


Zwiebeln beinhalten das Excitotoxine, die für Menschen giftig sind. Ab welcher Menge könnte dies nachteilige Effekte auf die Gesundheit haben?

 

Redaktion:
Es ist uns nicht bekannt, dass in Zwiebeln Excitotoxine enthalten sind. Können Sie uns eine Quelle dafür nennen?


Severin, am 17.02.2019, 10:29
Ist der Keimling selbst einer gemeinten Knoblauchzehe essbar?

 

Redaktion:
Das austreibende Grün von Zwiebeln oder auch Knoblauch können Sie ohne Bedenken essen.


Sonja, am 14.10.2018, 10:29
Ein Koch hat mir kürzlich erzählt, dass der Strunk der Zwiebeln nicht essbar sei. Stimmt das oder kann ich die ganze Zwiebel nach Entfernung der äußeren Schale wie auch Wurzel verwenden?

 

Redaktion:
Nach dem Entfernen der äußeren Schale ist die gesamte Zwiebel essbar. Da brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen.


Natascha Özsoy, am 21.08.2018, 19:01
Muss man bei gekeimten zwiebeln den frischen Keim abschneiden, oder kann man den theoretisch mitessen, braten, etc.?

 

Redaktion:
Wie schon oft hier gefragt und beantwortet: das austreibende Grün der Zwiebel kann verzehrt werden.


Dorit Kalkowski-Seidel, am 27.05.2018, 12:31
Ich habe eine vorgekeimte Zwiebel in ein Glas mit Wasser getan. Kann sie so noch besser austreiben?

 

Redaktion:
Die Zwiebel ist im Grunde ein Speicherorgan, das Wasser und Nährstoffe speichert. Daher ist das Einlegen in Wasser nicht unbedingt nötig, v.a. wenn Sie die Zwiebel nach dem Verwenden des Grüns eh verwerfen. Es spricht aber natürlich auch nichts dagegen, die keimenden Zwiebeln in etwas Wasser oder Erde zu setzen.


Clara Kiraly, am 19.03.2018, 17:51
Guten Tag ich habe auch mal eine frage.

Habe jetzt zum 2 mal das Problem das ich Tortilla gemachr habe und doe Zwiebel am nächsten tag grünlich war. Kann man das noch essen ?

Habe mich beim ersten mal nicht getraut

 

Redaktion:
Dabei handelt es sich um eine chemische Reaktion der Schwefelverbindungen aus den Zwiebeln mit Eiweiß. Ergebnis ist eine Blau/Grün-Färbung, die zwar eigenartig aussieht, aber unbedenklich ist.


Irene, am 17.03.2018, 16:27
bin hier zufällig auf die seite gestossen, ich habe voriges frühjahr rote zwiebel gesät, leider kam nur grünes u. ganz kleine knollen raus. ich hab sie im glashaus über den winter belassen und nun treiben sie super schön weiter, kann man auch das grün von noch nicht gereiften zwiebeln essen? sie riechen übrigens total super. danke

 

Redaktion:
Auch dieses Zwiebelgrün können Sie ohne Bedenken essen.


Stefanie, am 22.08.2017, 17:52
Beim Anbraten der Zwiebeln hatte die Zwiebel einen seltsamen Geruch sie sah aber super aus und war auch fest. Den Geruch vergleiche ich ein bisschen mit Gummi. Ist das schlimm? Sie schmeckten ganz normal.

 

Redaktion:
Abweichende Gerüche können manchmal während einer schlechten Lagerung entstehen (auch schon beim Händler). Gesundheitlich braucht man sich da keine Sorgen zu machen.

Einen gummiartigen Geruch bei Zwiebeln kennen wir nicht. Speziell dazu können wir Ihnen nichts Genaueres mitteilen.


🥕 , am 19.08.2017, 21:13
Mir ist die Zwiebel unters Sofa gerollt und sie hat dort gekeimt. Kann man auch hier bedenkenlos zuschlagen?

 

Redaktion:
Weist die Zwiebel ansonsten keine Hinweise auf einen Verderb auf - wie zum Beispiel faulige Stellen - kann auch diese noch verzehrt werden.


Ralf Bitterlich , am 28.06.2017, 11:56
Die älteren Leute sagen immer zu mir bei den Zwiebeln vom Vorjahr welche ich über den Winterkühl gelagert habe, wie Kartoffeln sollte man die austreibende Keime im Frühjahr nicht verzehren. STIMMT DAS???

 

Redaktion:
Das austreibende Grün von Zwiebeln oder auch Knoblauch können Sie ohne Bedenken essen.


Michael, am 20.06.2017, 22:26
Hab aktuell ein kleines Experiment laufen:

Ich lagere ein paar Zwiebeln seit nun etwa 2 Monaten im Kühlschrank.

Die Triebe sind mitlerweile so um die 20 - 25 cm lang.

Kann man diese Triebe Essen?

Und was ich mich auch gefragt hab:

Wie machen die Zwiebeln das eigl. ohne Wasser? Verwenden die einfach das Wasser das in der Zwiebel enthalten ist, oder ziehen die das aus der Luft?

 

Redaktion:
Die Triebe sind essbar. Die Zwiebel holt das Wasser und die Nährstoffe überwiegend aus sich selbst. Sie trocknet dabei im Lauf des Triebwachstums aus, schrumpelt und wird weicher.


Frank Fischer, am 10.05.2017, 11:23
Hallo,

also könnte man auch die Triebe, dieses Grün verwenden? In Salaten etc?

 

Redaktion:
Ja, richtig. Das Grün kann ebenfalls gegessen werden.


Albert, am 24.04.2017, 20:31
Wie sieht's aus wenn die Zwiebel im Keller, sprich ohne Tageslicht gekeimt hat.

Ist der Verzehr hier auch bedenkenlos ?

 

Redaktion:
Ja, auch im Dunkeln gekeimte Zwiebeln können Sie bedenkenlos verzehren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder