Keine Milch bei Detox-Kur?

Stand:
Warum darf man bei einer Detox-Kur keine Milch in den Kaffee machen?
MIlchkaffee
Off

Detox-Kuren sind mit unterschiedlichen Ernährungsempfehlungen zur Entgiftung des Körpers in Umlauf. Meist wird eine pflanzenbetonte Ernährung in den Vordergrund gestellt und mit einer Trinkkur unter Verwendung von Gemüse- und Obstsäften sowie Teegetränken begonnen. Es sollen dabei vor allem basenbildende, pflanzliche Lebensmittel bevorzugt und säurebildende, tierische Produkte gemieden werden. Milch wird dabei zu den Säurebildnern gezählt und soll deshalb eher nicht getrunken werden.

Es gibt jedoch keine Humanstudien, die die Wirksamkeit von Detox-Kuren dokumentieren. Es ist auch nicht klar, welche Giftstoffe dabei aus dem Körper ausgeleitet werden sollen. Der Körper ist von sich aus in der Lage, auch ohne eine solche Kur, alle im Stoffwechsel anfallenden unerwünschten Stoffe wieder auszuscheiden. Auch die Theorie der säure- und basenbildenden Lebensmittel ist wissenschaftlich nicht belegt. Jedoch ist eine überwiegend pflanzliche Ernährung und eine Erhöhung des Gemüse- und Obstverzehrs aus ernährungswissenschaftlicher Sicht zu begrüßen.

Im Rahmen einer klimafreundlichen, CO2-Emissionen sparenden Ernährung macht es auch Sinn, den Kaffee mit pflanzlichen Alternativen zur Milch wie Hafer- oder Soja-Drink zu trinken. Es schadet dem Körper jedoch nicht, weiterhin Milch für den Kaffee zu verwenden.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder