Händler hat Lebensmittel nach Ablauf des Verbrauchsdatums im Verkauf

Stand:

Ein Lebensmittelmarkt in meiner Nähe hat häufig Produkte im Sortiment, die das Verbrauchsdatum schon deutlich überschritten haben (Beispiel Lachs, 7 Tage über Verbrauchsdatum). Ein persönliches Gespräch mit der Filialleitung hat nur als Antwort ergeben: "Sie brauchen den Lachs ja nicht kaufen, wenn er Ihnen nicht passt. Wir haben hier so viel Arbeit, dass wir nicht jede Ware jeden Tag anschauen." An wen kann ich diese Missstände melden?

Jemand kauft im Supermarkt ein und hält zwei Packungen Hackfleisch in der Hand.

Hackfleisch ist ein leicht verderbliches Lebensmittel und wird mit einem Verbrauchsdatum gekennzeichnet. Nach Ablauf des Datums sollte das Fleisch nicht mehr verzehrt werden.

Off

Bitte benachrichtigen Sie die amtliche Lebensmittelüberwachung. Diese Behörde kann gezielt vor Ort Ihrem Hinweis nachgehen und bei Verstößen gegen das Lebensmittelrecht den Händler abmahnen.

Die Lebensmittelüberwachung ist der Stadt- bzw. Kreisverwaltung angegliedert. Zuständig ist die Überwachungsbehörde des Bezirks, in dem sich der Markt befindet.

Lebensmittel, die ein Verbrauchsdatum tragen, dürfen nach dessen Ablauf nicht mehr verkauft werden. Hier kann eine Gesundheitsgefahr durch Keime entstehen. Das Verbrauchsdatum nennt den letzten Tag, an dem das Lebensmittel noch verzehrt werden darf.

Anders ist es bei dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD). Im Handel löst ein überschrittenes MHD kein Verkaufsverbot aus. Diese Lebensmittel dürfen also nach Ablauf des MHD weiter verkauft werden. Es ist jedoch sicherzustellen, dass die Ware einwandfrei ist. Sobald das MHD erreicht ist, haftet nicht mehr der Hersteller, sondern die Verantwortung trägt dann der Lebensmittelunternehmer bzw. Lebensmittelhändler, der die Ware in Verkehr bringt. Häufig werden diese Lebensmittel in den Geschäften gesondert angeboten, zum Beispiel zu einem geminderten Preis oder mit einem Hinweisschild versehen. Das ist aber nicht gesetzlich vorgeschrieben.

Weitere Informationen zur Reklamation von Lebensmitteln finden Sie auf unserer Internetseite.

Schreiben Sie einen Kommentar

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder