Ethylenoxid in Sesam - Rückstände von Pflanzenschutzmitteln?

Stand:
Ethylenoxid in Sesam! Wie kann das sein? Wieso tut niemand etwas dagegen, dass wir uns Tag für Tag mit Lebensmitteln vergiften?
ein Häufchen Sesam
Off

Nahrungs­mittel werden mit Ethylen­oxid begast, um Keime abzu­töten. In der EU ist das bereits seit 1991 verboten, in Dritt-Ländern wie etwa Indien, USA und Kanada aber durch­aus noch zulässig. Besonders auffällig bei zufälligen Lebensmitteleinfuhrkontrollen im Spätsommer 2020 war Rohsesam aus Indien. Hier wurde teilweise die 1.000-fache Menge des gesetzlichen Rückstandshöchstgehalts von 0,05 mg/kg festgestellt. Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart (CVUA) vermutet, dass mit dem Pestizid Salmonellen bekämpft werden sollen, die vorher verstärkt im Sesam gefunden wurden. Salmonellenbefall stellt ein Problem bei Sesam dar, weshalb seit 2019 jede fünfte Sendung aus Indien an den EU-Grenzen daraufhin untersucht werden muss. Die EU-Kommission weitete aufgrund der Ethylenoxid-Funde am 22. Oktober 2020 die Kontrollpflicht auf Ethylenoxid-Rückstände für jede zweite Charge Rohsesam aus Indien aus.  Jede Lieferung muss zudem den Prüfbericht eines Labors enthalten. Dieser muss bescheinigen, dass kein Ethylenoxid im Sesam ist. Fehlt der Bericht oder finden europäische Behörden bei der Einfuhr in die EU das Pestizid, wird die Ware vernichtet oder zurückgeschickt.

Eine Alternative sind Bioprodukte. Der Einsatz chemischer Pestizide ist hier verboten. Auch wenn eine Rückstandsfreiheit nicht garantiert werden kann, finden sich 100-200x weniger Pestizide als bei konventionellen Produkten.

Aktuell getestete Sesamprodukte finden Sie in der Märzausgabe 2021 von Stiftung Warentest.

Mittlerweile wurde Ethylenoxid auch in zahlreichen anderen Lebensmitteln gefunden. Auf dem Portal Lebensmittelwarnung werden offizielle Produktrückrufe und Lebensmittelwarnungen veröffentlicht. Wir empfehlen, sich dort regelmäßig zu informieren. Weitere Informationen zu Ethylenoxidrückständen in Lebensmitteln finden Sie hier.

Stellen Sie uns Ihre Frage

Unser Rat zu Lebensmitteln, Ernährung, Verpackung und Kochutensilien ist für Sie kostenlos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir können keine Anbieternennungen veröffentlichen. Sie werden gegebenenfalls von uns gelöscht oder durch neutrale Bezeichnungen ersetzt.

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder

Eine Kuh auf einer Weide. Im Vordergrund steht ein Glas Milch.

Kann die Milchfarbe so variieren?

Habe 1,5%fettarme Milch gekauft.
Sie sieht leicht gelb/bräunlich aus und schmeckt relativ normal?
Kann die Farbe so variieren?
verschiedene Teebeutel in Einzelverpackungen

Welcher Tee ist für Kinder geeignet?

Bei uns in der Einrichtung kam die Frage auf, ob Kräuter- und Früchtetees auch Anteile von schwarzem Tee bzw. Teein enthalten können. Wie kann man das erkennen? In der Kita sollten Wasser und ungesüßte Tees angeboten werden. Sind alle Sorten von Früchte- oder Kräutertee für Kinder geeignet?
Gegrillte Bratwürste liegen garniert mit Thymian auf

Thrünger Karte und Löwe auf Thüringer Bratwurst

Was bedeutet das, wenn "Thüringer Bratwurst" ohne das goldene ggA (geschützte geografische Angabe) Sigel auf der Verpackung, aber mit der Karte Thüringens in Rot und dem Löwen auf der Verpackung angeboten wird?