Darf Roggenvollkornbrot Weizen enthalten?

Stand:
Darf Roggenvollkornbrot Weizen enthalten?
Brotvariation
Off

Roggenbrot kann auch Weizen enthalten.

Für Brot und Kleingebäck gibt es Leitsätze im Lebensmittelrecht. Sie sind nicht verbindlich, aber viele Hersteller halten sich daran. Dort ist festgehalten:

"Wird in der Bezeichnung des Brotes bzw. Kleingebäcks ein einzelnes Brotgetreide genannt, so ist dieses zu mindestens 90 Prozent enthalten (z. B. Weizenbrot bzw. -brötchen, Roggenbrot, Dinkelbrot bzw. -brötchen, Emmerbrot bzw. -brötchen).“

Wenn also ein Brot "Roggenbrot" genannt wird, sollen 90 Prozent des Mehls aus Roggen bestehen und bis zu 10 Prozent können anderes Getreide sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder