Hygienische Entnahme von Backwaren aus der Selbstbedienung

Stand:
Ständig wird zu Recht häufiges und gründliches Händewaschen empfohlen. In der Backwarenabteilung der Discounter soll man sich nun mancherorts mit bakterienbehafteten Händen (z.B. durch Griffe der Einkaufswagen) an den Semmeln bedienen. Warum ist das ohne Entnahmezange erlaubt?
Ein Paar beim Brötcheneinkauf im Supermarkt
Off

Grundsätzlich sind im Sinne der Hygieneverordnung Lebensmittel auf allen Produktions-, Verarbeitungs- und Vertriebsstufen vor Kontamination zu schützen, die sie für die menschliche Ernährung ungeeignet machen. Ziel ist, ein hohes Schutzniveau für Verbraucherinnen und Verbraucher sicherzustellen. Daher müssen sämtliche Arbeitsprozesse in allen Lebensmittelbetrieben unter hygienisch einwandfreien Bedingungen ablaufen.

Für die Abgabe von Brot, Kleingebäck und feinen Backwaren in der Selbstbedienung existieren bestimmte hygienische Anforderungen.

Dazu zählt beispielsweise, dass für die hygienische Entnahme der Waren geeignete Hilfsmittel zur Verfügung gestellt werden müssen, wie etwa Einmalhandschuhe oder Entnahmebesteck mit hygienischer Ablage.

Für die Umsetzung der Vorgaben ist der jeweilige Lebensmittelhändler selber verantwortlich. Beispielsweise sollten Backwaren von Kunden auf keinen Fall geprüft (angefasst) und wieder hingelegt werden. Durch die Entnahme von Backwaren ohne Zange oder Handschuh kann es unabsichtlich auch zur Berührung von anderen Backwaren und damit leichter zu einer Kontamination (z.B. mit Krankheitskeimen) kommen.

In Ihrem Fall würden wir empfehlen, sich an die örtliche Lebensmittelüberwachung zu wenden. Diese Behörde hat die hoheitliche Gewalt, Verstöße im Lebensmittelbereich zu kontrollieren, zu analysieren und ggf. gegen den Vertreiber rechtlich vorzugehen. Die Verbraucherzentrale als eingetragener Verein ist dazu nicht befugt.

Zuständig ist die Lebensmittelüberwachungsbehörde, in deren Gebiet/Landkreis sich der betroffene Supermarkt befindet.

Stellen Sie uns Ihre Frage

Unser Rat zu Lebensmitteln, Ernährung, Verpackung und Kochutensilien ist für Sie kostenlos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir können keine Anbieternennungen veröffentlichen. Sie werden gegebenenfalls von uns gelöscht oder durch neutrale Bezeichnungen ersetzt.

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder

Wir sollen, um Fit zu bleiben ,Gehirn Herz-Kreislauf  Muskeln trainieren .

Was nicht trainiert wird,verkümmert.

Ich würde das Gleiche für die Körpereigene Abwehr vermuten ,weil es nach den gleichen Gesetzen abläuft.

Übertriebene Hygiene führt zu Resistenten Bakterien und Viren Staemmen.  

Halten sich auf Kunststoff überhaupt Bakterien ???????

 

Gerne eine Antwort von der Redaktion 

 

Anmerkung der Redaktion:

Ja, Bakterien können auf Kunststoff halten und sich dort auch vermehren.  Wie lange diese sich auf Oberflächen halten, hängt von der Bakterienart ab. Wärme und Feuchtigkeit bieten optimale Nährböden, beispielsweise, wenn die Kühlschrankdichtungen defekt sind und der Kühlschrank zu warm wird. Vorratsdosen, Schneidebretter oder Flaschen mit zerkratzter Kunststoffoberfläche sollten ausgetauscht werden, da die Keime darin leichter Halt finden.

Je nach Bakterienart und Keimbelastung steigern die Keime nicht die körpereigene Abwehr, sondern werden zur Infektionsgefahr. Daher empfehlen wir bei der Verarbeitung von Lebensmitteln einen möglichst hygienischen Umgang. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Themenseite:
 

 

Ist es gesetzlich erlaubt, Brötchen oder Brot auch ohne Zange oder Handschuhe aus dem Brotkasten zu nehmen, wenn der Anbieter nicht ausdrücklich darauf hinweist?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort der Redaktion:

Nein, das ist nicht erlaubt. Die rechtlichen Vorschriften sehen vor, dass die Entnahme aus lebensmittelhygienischen Gründen nicht per Hand erfolgen soll. Es soll damit eine Kontamination der Backwaren durch unhygienische Handhabung vermieden werden.  Dazu dienen die  Selbstbedienungsbehälter mit Schutzklappen und  Hilfsmittel wie Zangen oder Handschuhe zum Entnehmen, auch wenn kein Schild aufgestellt ist.

Die Backshops sind zwar nützlich, die Konstruktionen werden aber immer schlechter.

Die Sperren, die das Zurücklegen von Ware verhindern sollen, sind oft nicht vorhanden oder werden sogar ausgebaut. Das hat dann zur Folge, dass die Kunden Waren einfach mit der Hand entnehmen und auch wieder ZURÜCKLEGEN können. Das habe ich schon selbst beobachtet.

Hinzu kommt noch, dass die Mitarbeiter selbst die Ware oft mit bloßen Händen - also ohne Handschuhe - in die Behälter füllen oder Backwaren in der Auslage neu sortieren indem sie JEDES Teile mit der Hand anfassen und woanders hinlegen. Auch das habe ich schon selbst beobachtet. Da vergeht einem der Appetit.

 

Den Einzelfall kenne ich nicht. Allerdings möchte ich darauf hinweisen, dass es möglich ist, Lebensmittel mit der Hand zu berühren. Evtl. sind die Mitarbeiter dafür geschult (z.B. durch Händewaschen) und werden gesundheitlich überwacht (z.B. mit Hepatitis-B-Impfung). So wäre es z.B. in einer Küche in einem Restaurant der Fall.
Ob das für Supermarkt-Mitarbeiter oder Bäckerei-Verkäufer gemacht wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

Es ist jedenfalls ein Unterschied, ob man Kunden oder Mitarbeiter hat. Mitarbeiter kann man überwachen, kontrollieren, schulen und sanktionieren. Der Betrieb ist für das Verhalten verantwortlich und haftet.

Eine Kuh auf einer Weide. Im Vordergrund steht ein Glas Milch.

Kann die Milchfarbe so variieren?

Habe 1,5%fettarme Milch gekauft.
Sie sieht leicht gelb/bräunlich aus und schmeckt relativ normal?
Kann die Farbe so variieren?
verschiedene Teebeutel in Einzelverpackungen

Welcher Tee ist für Kinder geeignet?

Bei uns in der Einrichtung kam die Frage auf, ob Kräuter- und Früchtetees auch Anteile von schwarzem Tee bzw. Teein enthalten können. Wie kann man das erkennen? In der Kita sollten Wasser und ungesüßte Tees angeboten werden. Sind alle Sorten von Früchte- oder Kräutertee für Kinder geeignet?
Gegrillte Bratwürste liegen garniert mit Thymian auf

Thrünger Karte und Löwe auf Thüringer Bratwurst

Was bedeutet das, wenn "Thüringer Bratwurst" ohne das goldene ggA (geschützte geografische Angabe) Sigel auf der Verpackung, aber mit der Karte Thüringens in Rot und dem Löwen auf der Verpackung angeboten wird?